Startseite · · · Anmelden

Unser 'Velo'-Blog

Ab April bis September neue Öffnungszeiten
  31. 03. 2017
Zusätzlich zu den regulären Öffnungzeiten jetzt ab April bis einschliesslich September jeden Donnerstag von 9:00 - 20:00, und Sonntags von 13:00 - 17:00. Sonntags nur Schautag - d.h. keine Beratung, kein Verkauf!

Jetzt auch bei eBay-Kleinanzeigen
  22. 02. 2017
Besucht uns doch mal auf unserem neuen Shop auf eBay-Kleinanzeigen:
https://www.ebay-kleinanzeigen.de/shop/zweiradhackmann

Fit ins Jahr 2017
  17. 01. 2017

Wir wünschen frohe Weihnachten und einen guten Rutsch! :)
  21. 12. 2016

Der Nikolaus kommt auch :)
  29. 11. 2016

Samstag den 3.12. von 9:00-18:00 Uhr Sonderverkauf
  25. 11. 2016

Goldener Herbst, sonnige Preise....
  02. 11. 2016
Gazelle Arroyo C7 HMI

Modelljahr 2016/17
inklusive Gold-Akku
Nur solange Vorrat reicht


Ganz grosses Kino....
  22. 09. 2016
Unser neuer Image Film ist jetzt auch endlich fertig :)
Vielen Dank an Nordsee-TV

https://youtu.be/paYW739-ekM

Kirmessonntag geöffnet
  22. 09. 2016
Zur Dörpener Kirmes haben wir (wie jedes Jahr) am Kirmessonntag wieder von 13:00 - 18:00 Uhr geöffnet. Kommt vorbei, wir freuen uns auf euch ;)


Wir gratulieren ;)
  04. 09. 2016
Die Ergebnisse des 1. Stadtradelns in Meppen liegen bereits vor. Die Preisverleihung fand auf dem Showtruck der Antenne Niedersachsen statt und wurde von Andreas Wurm moderiert. Den ersten Platz und ein Gutschein der Firma Hackmann Dörpen in Höhe von 800 Euro gewann Markus Paetzold. In der Zeit von 31. Juli bis 30. August 2016 ist er insgesamt 1956 km gefahren. Dazu zählt auch ein Fahrradurlaub in Schweden.


Gewinner vom Gewinnspiel Leeraner Stadtportal
  29. 08. 2016
Einen herzlichen Glückwunsch an Katrin und Eefke Curbach aus Rhauderfehn. Sie gewannen bei unserem Gewinnspiel im Leeraner Stadtportal einen Abus-Kinderhelm im Wert von 59,90 €.


Knallhart reduziert
  15. 08. 2016

Auch so einen Hals auf teure Fahrräder?
  12. 08. 2016

Die Bilder der Neueröffnung sind endlich online:
  26. 07. 2016
https://t.co/rRpR14eGYd

Dein Rad passt Dir irgendwie nicht...?
  18. 07. 2016

Gewinner vom Gewinnspiel Leeraner Stadtportal
  12. 07. 2016
Nochmals herzlichen Glückwunsch an Nadine Hartmann aus Bunde. Sie gewann bei unserem Gewinnspiel beim Leeraner Stadtportal die Shopper-Tasche von „Norco Idaho“ mit verdeckter Gepäckträger-Aufhängung und verschiedenen Staufächern im Wert von 59,90 €.


Hallo unbekannte(r) Verfasser(in).
  06. 07. 2016
Vielen Dank für Ihre Kritik an unserer Werbung. Es tut uns wirklich Leid Ihren Augen diese Geschmacklosigkeit in Form "menschlich-körperlicher Häßlichkeit" zugemutet zu haben. Gerne würden wir in Zukunft (einer konstruktiven Kritik vorrausgesetzt) unseren Kundenwünschen bzgl. des optischen Inhaltes unserer Werbung gerecht werden, versprochen!
PS: Obenrum sieht das Bierbauchmodell eigentlich garnichtmal sooo häßlich aus - passte nur nicht mehr ganz drauf... ;)


unser neuer 360° Viewer ist online
  29. 06. 2016
zum Viewer

XXL Leistung zum "Schnapper" Preis
  29. 06. 2016

Sexistisch oder nicht?
  29. 06. 2016

Quelle Ems-Zeitung:
Das Dörpener Zweiradfachgeschäft Hackmann hat Ärger mit dem Deutschen Werberat. Reklame des Anstoßes ist ein großes Banner an der B 70, das den verlängerten Rücken einer Frau in Hotpants auf einem Fahrradsattel zeigt. Unterlegt ist das Bild mit dem Spruch „Die geilsten ,Schnapper‘ gibt’s bei uns“.
In einem Schreiben des Werberats an das Unternehmen ist unter anderem von einem sexistischen Werbemotiv sowie von Herabwürdigung und Diskriminierung von Personen die Rede. Geschäftsführer Thomas Hackmann und sein Bruder Jürgen, der sich um das Marketing des Betriebes kümmert, reagierten verwundert, aber auch ein Stück weit herausgefordert. Sie können die Aufregung nicht nachvollziehen. „Ich weiß nicht, was daran sexistisch sein soll“, sagt der Geschäftsführer im Gespräch mit unserer Redaktion.
„Die Werbung bleibt“, fügt sein Bruder entschlossen hinzu. Die Idee für Bild und Text stammt von ihm. Sanktionen befürchten die Brüder nicht. Im schlimmsten Fall drohen eine Rüge des Werberats und ein Einschalten der Öffentlichkeit.
Mit dem Banner an der B 70 wirbt das Unternehmen seit einigen Wochen vor seinem Geschäft im Gewerbegebiet Süd. Motiv und Spruch dürften täglich mehreren Tausend Autofahrern ins Auge springen. Wie es in dem Schreiben, das unserer Redaktion vorliegt, heißt, sind wegen der Reklame mehrere Beschwerden beim Werberat eingegangen. Die Hackmann-Brüder betonen hingegen, dass sich ihnen gegenüber bislang niemand negativ über die Werbung geäußert habe, im Gegenteil. Es habe sogar positive Rückmeldungen von Frauen gegeben, sagt Jürgen Hackmann.
Der Rat ist eine selbstdisziplinäre Einrichtung der deutschen Werbewirtschaft. Getragen wird er von deren Verbänden, Medien, Agenturen, der Marktforschung und den Werbeberufen. Dem Schreiben zufolge sind die Beschwerdeführer der Auffassung, „dass das Werbemotiv sexistisch sei und gegen die Ziffern 4 und 5 der Verhaltensregeln des Deutschen Werberats gegen Herabwürdigung und Diskriminierung von Personen verstoße“. Der Rat weist darauf hin, dass in der kommerziellen Werbung keine Aussagen oder Darstellungen verwendet werden dürfen, die Personen mit Objekten gleichsetzen, auf ihre Sexualität reduzieren oder ihre sexuelle Verfügbarkeit nahelegen. Im vorliegenden Fall würde der Beschwerde zufolge der „sexistische Gesamtcharakter“ durch den Slogan zusätzlich verstärkt.
Abschließend fordert der Rat das Unternehmen auf, bis zum 27. Juni 2016 Stellung zu nehmen, „da die Angelegenheit gegebenenfalls den Mitgliedern des Deutschen Werberats zur Beurteilung vorzulegen ist“.So lange haben Thomas und Jürgen Hackmann nicht gewartet. In seiner Stellungnahme an den Werberat verweist der Geschäftsführer darauf, dass die Buchstaben ihres Slogans zum Einen einen Teil des ohnehin mit einer – wenn auch knappen - Hose bekleideten Gesäßes der Frau verdecken. Aus Hackmanns Sicht übermittelt das Bild „eine sommerliche Leichtigkeit und Spaß am Fahrradfahren“. Eine mit Hotpants bekleidete Frau beim Radeln sei zudem keine Seltenheit.
Wie Hackmann weiter erläutert, bezieht sich das Wort „Schnapper“ ausschließlich auf den regional volkstümlich so genannten Gepäckträger eines Fahrrades. Dass ausgerechnet dieser allerdings nicht zu sehen ist, sei dem Format der Werbeanzeige geschuldet.
„Wir wollen damit doch niemanden angreifen, sondern lediglich originelle Werbung machen“, sagt Thomas Hackmann. Es gehe auch nicht um Provokation, sondern nur darum, mit einem emotionalen Ansatz Lust auf das Produkt Fahrrad zu machen, ergänzt Jürgen Hackmann.


Quelle Kommentar Gerd Schade:
Die großflächige Werbung des Zweiradgeschäfts Hackmann mit einem Damengesäß in Hotpants auf einem Fahrradsattel an der B 70 in Dörpen ist ein Hingucker. Aber ist sie auch sexistisch? Darüber entscheidet der Werberat. Tatsache ist, dass die Beschwerden dem Unternehmen – ob am Ende mit oder ohne Rüge – schon jetzt einen zusätzlichen Reklame-Effekt bescheren.
Tatsache ist aber auch, dass sich der Rat, dessen Beurteilungen in der Branche Gewicht haben, mit ganz anderen Kalibern als dem Fall aus Dörpen herumschlagen muss. Im vergangenen Jahr sorgte zum Beispiel die Werbung der Stadt Triberg im Schwarzwald für Aufsehen. Der Bürgermeister hatte für einen Männerparkplatz ein Bild malen lassen, auf dem sich eine Frau in aufreizender Pose unter dem Schriftzug „Steile Berge, feuchte Täler“ räkelt. Ein Futtermittelhersteller wurde gerügt, weil neben dem Abbild einer Frau in Unterwäsche auf einem Transporter der Spruch „Frischfleisch gibt’s bei uns“ prangte. Und ein Modegeschäft in Magdeburg warb in einer Anzeige mit dem Bild einer auf einem Tisch drapierten nackten Frau, die – garniert mit dem Slogan „Fuck your Face“ – von vermutlich mehreren Männern umringt ist.
Dagegen nimmt sich die Reklame in Dörpen harmlos aus. Über ihren Geschmack lässt sich wie bei jeder Werbung trefflich streiten. Eine nicht repräsentative Umfrage im weiblichen Kollegen- und Bekanntenkreis reichte von „Ist doch ganz witzig“ über gleichgültiges Schulterzucken und ein „Na, und?“ bis hin zu „Das geht ja gar nicht!“
Die Sensibilität in der Bevölkerung für sexistische Werbung hat zuletzt deutlich zugenommen, sagt der Werberat. Aber nicht jede Werbung mit knapp bekleideten oder gar nackten Menschen ist automatisch diskriminierend oder herabwürdigend. Da muss man schon sehr genau hinschauen und die Kirche in einer Gesellschaft, die zurecht großen Wert auf ihre Freizügigkeit legt, auch mal im Dorf lassen.

Wenns mal wieder zu eng wird ...
  29. 06. 2016

Achtung Stellenangebot!
  29. 06. 2016
Du bist fahrradbegeistert, kommunikativ und hast Lust in einem jungen motivierten Team zu arbeiten, wo der Chef sich selbst als Mitarbeiter sieht, dann bist Du bei uns genau richtig! Wir suchen schnellstmöglich:

- einen ausgebildeten Zweiradmechaniker oder Fahrradmonteur (m/w) in Festanstellung
- einen Zweiradfachverkäufer (m/w) in Festanstellung
- sowie 2 Aushilfskräfte in Teilzeit auf 450€ Basis für die Neuradmontage und den Verkauf

Ob postalisch, per Mail oder persönlich bei einer Tasse Kaffee, wir freuen uns auf Dich ;)

Gewinner vom Gewinnspiel Leeraner Stadtportal
  29. 06. 2016
Herzlichen Glückwunsch, Paul Maximiliam Schalles! Wir wünschen Dir viel Spass mit dem gewonnenen Falk IBEX 25, und auf Deiner Deutschlandtour von Hamburg bis München!

Gewinnspiel zur Neueröffnung
  29. 06. 2016
Wann ist die Neueröffnung von Zweirad Hackmann GmbH?
Die richtige Antwort ist Lösung 1 - am 02.04.2016 und am 03.04.2016 ist die Neueröffnung.
Die Gewinner sind:

1. Preis, ein Gazelle Arroyo C7 Impulse E-Bike (inklusive Gold-Akku) = Gerhard Kersten, 26871 Papenburg
2. Preis, ein Thomsen Herren-Trekkingrad = Galina Kusnezow, 26892 Dörpen
3. Preis, ein Falter FX403 Jugendrad = Andrea Poker, 26892 Wippingen


Runter vom Sofa rauf aufs Fahrrad
  29. 06. 2016

Zurück